AFC Deerns Wir sind Fußball

Ü30 – Durchmarsch der Oldies / Sieg in Appen

Montag, 13 Oktober, 2014

Am heutigen Sonntag ging unsere Reise mit Kind und Kegel, Geburtstagskind Fredi und vielen Fans
zum Punktspiel gegen Appen 2. Frauen. Nach den letzten erfolgreichen Spielen, mit dem Wissen um die Spielstärke der jungen Appener Damen,
wollten wir auch heute wieder zeigen, was noch so in uns steckt.

Nach 5 min. erzielte Fredi mit einem satten Schuß das 1:0. Mit der Sicherheit durch diese frühe Führung
setzte sich unser Spiel, strukturiert und konzentriert, fort. Das 2:0 in der 8 min., ebenfalls durch Fredi, festigte unsere
Spielweise. Nach der Halbzeit kamen die Appener Damen mit mehr Druck auf unser Tor. Sylvia vereitelte jedoch die eine
oder andere Torchance der Gegnerinnen souverän.
Nun hieß es für uns nochmals, energisch und kämpferisch dagegen zu halten- was uns auch gelang.
In der 66. min. fiel dann das 3:0 durch Talke. Fredi krönte ihren Geburtstag dann noch mit einer direkt
verwandelten Ecke zum 4:0 in der 70. min. Nun spürte man der Einbruch bei Appen. Unser Motto: – Einer für Alle, Alle für Einen-
war während des gesamten Spiels zu spüren und zu sehen.
In der 74. min. stürmte Amber allein auf die Torhüterin zu und verwandelte, wie ein Profi, mit ihrem ersten Tor zum 5:0.
Den schönen Abschluß einer ausgewogenen Teamleistung schafften Talke mit ihrem Schuß und Tanja V., die den Torschuß
zum 6:0 Endstand noch abfälschte.
Bestechend war auch in diesem Spiel wieder die Leistung der gesamten Mannschaft. Besser kann man Teamgeist nicht umsetzen.
Den Sieg erkämpften sich heute: Sylvia, Cathleen, Anja, Talke, Sveta, Fredi, Tanja Hell, Tanja Viebrock, Amber, und Sandra.
Vielen Dank auch an unsere zahlreich mitgereisten Fans.

– Ein Blick auf die Tabelle lohnt sich -

Was für ein Wochenende unserer Deerns

Montag, 22 September, 2014

1. Frauen schlagen Germania 1:0
2. Frauen schlagen Dassendorf 1:2
3. Frauen schlagen Germania // 1:4
B-Mädchen schlagen Quickborn 0:4
C-Mädchen spielfrei
1.D Mädchen schlagen SCVM 1:4
2.D Mädchen schlagen Sternschanze 3:6
1.E Mädchen schlagen Komet Blankenese 0:1
2.E Mädchen spielfrei
3.E-Mädchen unterliegen Sperber 3:8

Eine tolle Saison der 1. D-Mädchen

Montag, 7 Juli, 2014

Zur Frühjahrs-Serie haben wir uns getraut, die D1 statt in “schwach” in “mittel” zu melden und mal zu schauen, was uns da so erwartet. Und es lief erfreulich gut! In den ersten Spielen hatten wir eigentlich nur damit zu kämpfen, genügend Spielerinnen auf dem Platz zu haben. Irgendwie war in Euren Terminkalendern noch nicht angekommen, dass am Wochenende wieder Fußball angesagt war. Dann aber flutschte es nur so: wir haben bis zum letzten Spiel keinen einzigen Punkt abgegeben, ihr spieltet super zusammen und es machte richtig Spaß, zuzusehen. Erst auf der Zielgeraden klappte es dann spielerisch nicht mehr so überzeugend, irgendwie war der Kopf nicht mehr frei. Das hielt uns aber nicht vom Gewinnen ab – man muss ja auch nicht immer schön spielen – und manchmal hatten wir auch einfach Glück. Nur das letzte Spiel gegen den Tabellenführer (Glückwunsch an HTB!) mussten wir verloren geben: Ihr hattet Angst vor dem Gegner und konntet bei weitem nicht zeigen, wie gut ihr Fußball spielen könnt! Das kriegen wir auch noch in den Griff! So sind wir zweiter in einer starken Staffel geworden und da könnt Ihr wirklich stolz drauf sein! Wir sind die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren (7!)!  An unserer eigenen Torausbeute hingegen müssen wir noch arbeiten, allein schon, um meine Nerven und die unserer Zuschauer zu schonen: ich glaube, keine Mannschaft trifft so oft Pfosten, Latte oder Torhüterin wie wir!

Zum Abschluss dieser erfolgreichen Saison haben wir ein Wochenende in der Heide verbracht. Das Wetter war zwar mäßig, aber das hat uns nicht daran gehindert, ordentlich Spaß auf dem Platz und im Pool zu haben. Erstaunlich, worüber und wie lange man so kichern kann… und dass es auch mit Klamotten im Pool einfach nicht wärmer wird!

Für die neue Saison als C-Mädchen gilt es vor allem, mit Spaß dabei zu bleiben, unsere zahlreichen neuen Mädels weiter zu integrieren und Ausfälle durch die anstehenden Schul-Langzeitprojekte (8 Spielerinnen sind 3 Wochen weg!!) und Konfirmandenunterrichte zu überstehen. Aber wenn Ihr weiter so toll zusammenhaltet, ist mir davor nicht bange! Ich freue mich auf die neue Saison mit Euch, macht weiter so!

Endspurt der 3. E-Mädchen – 10:0 gegen Welle

Dienstag, 1 Juli, 2014

Ausnahmsweise wurde auch Fritz mal ganz still. 10:0 gegen Wellingsbüttel, das letzte Tor in bester Müller-Art ins Netz gegrätscht. Zweistellig, das war mal was. Kein Anfeuern, kein Coachen mehr, Fritz’ “Deerns” hatten es jetzt schon lange mehr nötig. Zumindest heute. Mit Eifer und Geschick hatten sie 50 Minuten den Ball platziert, sich eifrig freie Spielerinnen gesucht, den Aschenplatz in seiner ganzen Breite genutzt – so so als ob sie all das beherzigen würden, was Fritz ihnen eingetrichtert hatte.

Die E3 Mädchen, die am Anfang der Saison die freundlich belächelten Kleinsten ihrer Klasse waren, haben sich zum Saisonende zu einem ernstzunehmender Gegner gewandelt. Vorbei die Zeit, als Fritz sich noch die Seele aus dem Leib schreien musste, um chaotisch herumwuselnde Mädels über den Platz zu dirigieren und sie zum Kämpfen zu bringen. Die Energie, die in solchen Momenten aus Fritz heraussprudelt, scheint sich dann über seine Spielerinnen auszubreiten, ihre Akkus zu laden und endlich zu tun, was Fussballerinnen tun: alles zu geben, ein gutes Spiel zeugen und dafür zu kämpfen. Oft reichte es nicht für den Sieg. Jetzt reichlich. Unerwartet Vierter in der Hamburger Tabelle.

 

Ein toller Abschluss vor der Sommerpause. Bravo!!

We want You

Freitag, 20 Juni, 2014

We want you

Dienstag, 27 Mai, 2014

AFC Deerns Dag ein voller Erfolg

Spielplan für den Deerns Dag

Dienstag, 20 Mai, 2014

 

Uhrzeit Spiele der Mannschaft:
09:30 – 11:00 Uhr F-Mädchen (Eilbeck+Schanze)
10:00 – 11:00 Uhr E3 – Achtung parallel noch F-Mädchen
11:00 – 13:00 Uhr 2. Frauen
13:15 – 14:30 Uhr D1 + E1
14:45 – 16:00 Uhr D2 + E2
16:30 Uhr C-Mädchen
Wer einen Flohmarktstand (keine gewerblichen Händler) auf dem Fest anmelden möchte meldet sich bitte unter

flohmarkt@afdcdeerns.de an. 3m kosten 10 Euro.

Altona 93 Deerns Dag 2014 am 25. Mai

Donnerstag, 15 Mai, 2014

Deerns Dag 2014

 

 

Deutschland : Polen

Donnerstag, 27 März, 2014

Auflaufkids gesucht für das Länderspiel Deutschland gegen Polen

Liebe Jungs und Mädchen,

für das Länderspiel am 13.05.2014 suchen wir für die Gastmannschaft aus Polen 11 Auflaufkids.

Wenn Du zwischen 7 und 10 Jahre alt und maximal 1,50 m groß bist, bewerbe Dich bei uns mit der Angabe deiner persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefon, Mailadresse und Geburtsdatum), sowie der Kleider- und Schuhgröße bis zum 09.04.2014. Bei mehr als 11 Bewerbungen entscheidet das Los.

Die Bewerbung richtet bitte an:

Hamburger Fußball-Verband e. V.
Heiko Arlt
Jenfelder Allee 70 a – c
22043 Hamburg
Fax: 040/675 870 73
Mail: h.arlt@hfv.de

mir schwillt schon wieder der Kamm …

Dienstag, 18 März, 2014

Altona vom Glück verlassen
Hier kann sich Altonas Miriam Krug (r.) gegen Janine Sander (SCVM) durchsetzen, doch am Ende musste sich der AFC mit 4:3 geschlagen geben. Foto: rp
Hier kann sich Altonas Miriam Krug (r.) gegen Janine Sander (SCVM) durchsetzen, doch am Ende musste sich der AFC mit 4:3 geschlagen geben. Foto: rp
Hamburg: Altona 93 |
Verbandsliga-Fußballerinnen bangen um den Klassenerhalt

Rainer Ponik, Hamburg-West
In dieser Saison standen die Altonaerinnen nur selten mit Fortuna im Bunde: Trainer Norman Girbardts Team konnte bislang nur eine der 14 ausgetragenen Partien für sich entscheiden.
Nach den längerfristigen Ausfällen von Bianca Naleppa und Manja Spaller (Schwangerschaft) sowie Maria Hinrichs (Kreuzband- und Meniskusschaden) mussten die 93er am letzten Vorrundenspieltag einen weiteren Rückschlag verkraften. Torfrau Kerstin Lehte zog sich im Spiel gegen den ESV Einigkeit Wilhelmsburg einen Kreuzbandriss zu und wird in dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen.
Am Sonntag wurde auch das Auswärtsspiel beim SC Vier- und Marschlande unglücklich mit 3:4 verloren. Maria Hinrichs, Tanja Ossadnik und Jennifer Kleinwort hatten den AFC bis zur Halbzeit mit 3:1 in Führung geschossen, 93-Torhüterin Laura Greve kurz vor dem Seitenwechsel sogar einen Elfmeter abgewehrt.
Doch mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacherin Bianca Naleppa geriet die Ordnung verloren: Die Gastgeberinnen glichen kurz vor dem Ende zum 3:3 aus. Als Samantha Loreck fünf Minuten vor Schluss das vermeintliche Tor zum 4:3 für Altona erzielte, war die Freude nur von kurzer Dauer: Der nicht nur in dieser Szene überforderte Schiedsrichter erkannte den regulären Treffer wegen einer Abseitsstellung nicht an. Fast im Gegenzug erzielte der SCVM den Siegtreffer .
„Es ist total bitter, dass wir hier auf diese Weise verloren haben“, schimpfte Norman Girbardt über den Unparteiischen, von dem sich der Trainer gleich in mehreren Situationen entscheidend benachteiligt sah. Ans Aufgeben denkt an der Griegstraße dennoch niemand. „Wir haben uns zuletzt deutlich gesteigert und haben noch sechs Spiele vor uns“, hofft Norman Girbardt, dessen Team derzeit fünf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz trennt, auf ein kleines Fußballwunder.
Ob der AFC im nächsten Heimspiel am Sonnabend, 22. März, um 14 Uhr an der Griegstraße gegen den FC St. Pauli punkten kann?